Hochseilgarten

Mosel Adventure Forest Mont Royal bei Traben Trarbach

Im Kletterwald werden die Bäume des Waldes zur Gestaltung eines individuellen, auf alle Schwierigkeitsgrade angepassten Kletter-Parcours genutzt. Hier kann man mitten in der Natur klettern.

Vordergründig geht es im Adventure Forest  um das Bewältigen von Hindernissen und die Überwindung von Ängsten aus einer ungewohnten Perspektive inmitten der Natur. An den Baumstämmen befinden sich Plattformen, von denen man, gesichert an Seilen, von Baum zu Baum über Hindernisse klettert. Klettern ist ein toller Sport für Familien. Der Klettergarten in Traben Trarbach bietet Parcours an, in denen sich Kinder in niedrigen Höhen an das Klettern herantasten können.

Gefordert sind hierbei Mut, Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit

Der Kletterwald-Parcours ermöglicht das Klettern von Jung und Alt in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden zwischen 2 und 15 Metern. 14 große Parcours und ein Mini-Parcours für die jungen Gäste.

Neben Kinder- und Profi Parcours erfreuen sich insbesondere der "Tarzansprung", die 120 m Rieserutsche, der Canopy-Trail sowie der 14 m hohe Kletterturm und der Spieleparcours großer Beliebtheit und zählen somit zu den Highlights des Parks.

Der Park ist mit dem Auto innerhalb von zwanzig Minuten zu erreichen.

Öffnungszeiten

April bis Oktober von Mittwoch bis Freitag von 11:00 bis 18:00 Uhr. Während Schulferien in Rheinland-Pfalz täglich von 11:00 bis 18:00 Uhr.

Tel: +49 (0) 6541 817772

Der Calmont Klettersteig

Der Calmont, in 6km Entfernung von Alf, liegt zwischen Bremm und Ediger und ist der steilste Weinberg in Europas mit einem Gefälle von 55 bis 70 Grad.

Noch vor einiger Zeit wäre es fast einer mittleren Expedition gleichgekommen, das Felsenmassiv des „Calmont zu durchqueren. Schier unüberwindbare Felsenköpfe, Schiefersteinhalden, Brombeergewucher und andere Dornengewächse hätten das Weiterkommen nur schwer möglich gemacht. Jetzt ist alles anders.

Nach der Fertigstellung des "Calmont Kletterstiges" durch Absicherungen an besonders schwierigen Passagen mit verzinkten Leitern, Handläufen, Zinken und Stufen, ist das Durchwandern des Calmont kein Problem mehr. Festes Schuhwerk, Schwindelfreiheit und eine normale körperliche Kondition reichen aus, um einen Einstieg in den Berg zu wagen

Es ist aber nicht allein der erhabene Blick über das Moseltal, über schroffe Rebenhänge und die zerklüftete Landschaft, der begeistert. Auch der Naturfreund, der seine Blicke im Umfeld des Pfades schweifen lässt, wird ins Schwärmen geraten und voll auf seine Kosten kommen.

Eine bunte Vielfalt an seltenen Gewächsen und Blüten, Käfern und Schmetterlingen sind allenthalben anzutreffen; auch Wildschweine, Rehe, Marder und Füchse fühlen sich in der warmen Südhanglage pudelwohl.

Arrangements

Erlebnis-Wochenende im Bömers
2 Nächte | Ab 149,00 €

2 Nächte, pro Person im Doppelzimmer "Frenchbed", ganzjährig von Freitag bis Sonntag

Prosit Neujahr: Silvester im Bömers
5 Nächte | Ab 399,00 €

5 Nächte, pro Person im Doppelzimmer "Frenchbed", 27. Dezember 2016 - 01. Januar 2017, individuelle Anreise